sleepless in...

Nicht so verwunderlich bei neun Stunden Zeitverschiebung. Dieser Umstand konnte meine Stimmung kein bißchen trüben. Zwei wunderschöne Tage habe ich in der tollen Stadt nahe der kanadischen Grenze verbracht. Und Seattle legt sich ordentlich ins Zeug, besonders zu dieser Jahreszeit. Angenehme 20°, Sonne-Wolken-Mix und eine leichte Brise weht vom Nord-Pazifik, welcher auch verantwortlich ist für das üppige Angebot an frischem Fisch und Meeresgetier auf den Speisekarten.




Daher sollte man unbedingt einmal über den Pike Place Market schlendern und sich über den Tagesfang und die unglaubliche Blumenpracht freuen. Bei uns bereits am verblühen, in Seattle in Hochform... Pfingstrosen!




Außerdem habe ich im studentischen Viertel Capitol Hill bei Glo`s gefrühstückt (ich sage nur "Lemon Poppyseed Pancakes topped with homemade Lemon Curd"), mir vom ältesten Hochhaus "Smith Tower" einen Blick von oben gegönnt und die Stadt zu Fuß erkundet. Auf dem Weg habe ich J. Crew, Anthropologie, Whole Foods und Paper Hammer "besucht" :)
Á propos Whole Foods... gebt mich dort 1-2 Stunden ab und ich bin glücklich, könnte sich genauso gut Food Heaven nennen. Ich habe bestimmt 20 Pics dort gemacht, leider viel zu dunkel und zu krisselig, da ich auch diesmal nur mit iPhone fotografiert habe. Hätte ich geahnt, wie hübsch Seattle ist, ich hätte meine Kamera mitgenommen.


Viele Male habe ich "I love your dress ... the color of your jeans ... your coat" sowie "Can I get you anything? ... how is your day? ... did you find everything you need? ... are you enjoying the sun?" gehört. Ja ja ja ja ja, nun sagt ihr "die Amerikaner halt!" Aber ich finde... mal was anderes als "Wenn`s nicht da hängt, hammwir`s nicht!"
Kurzum: Seattle hat mich überrascht, verwöhnt und um den Finger gewickelt. Ich möchte sehr gerne wiederkommen und mir dann die grandiose Natur drumherum ansehen!

Ich hoffe, dass trotz mittelprächtiger Bildqualität etwas Stimmung bei euch ankommt. 


Habt noch einen schönen Sonntag, ihr Lieben!

Eure (müde) Anke

. . . . 

Ach noch eines- Seattle ist Hometown of Starbucks, am Pike Place Market befindet sich das älteste Starbucks Café, vor diesem stehen circa 874 Leute in einer langen Schlange an. Ich wollte nicht 875 sein, denn drinnen bekommt man was? Genau! Den gleichen Kaffee wie im Starbucks Gelsenkirchen. Aber wer weiss... vielleicht wollen die auch alle `ne Sammeltasse ; )

. . . .



Dear Readers,

I`ve been visiting Seattle for two days ... spoiled by the beauty and colors of the city and nature around ... enjoying sun, sea-food and -breeze ... visiting Pike Place Market, Capitol Hill and Smith Tower ... strolling around, feeling happy ... taking pictures with my iphone! I have to come back!

Love,
Anke

Kommentare:

  1. Oh, ich möchte auch sofort von Seattle um den Finger gewickelt werden. Tolle Stadt, tolle Fotos, tolle Aufmachung, tolle Schrift, tolle Pfeile… usw…. wie immer kann ich nicht aufhören zu schwärmen !
    Katinka
    P.S. Bist hoffentlich nicht böse, dass ich Bungalow deine Seite empfohlen habe ;-) Schönere Werbung geht einfach nicht ! Busserl !

    AntwortenLöschen
  2. müde, aber sicher seeeehr glücklich dich an solch schöne dinge erinnern zu können! tolle impressionen!!!
    herzliche grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anke,
    leider war ich noch nie in den Staaten, deshalb finde ich es umso interessanter Rezessionen von Bloggern zu lesen und deren Begeisterung ist ja meistens sehr hoch!
    Das motiviert mich mehr auch eines Tages in die Staaten zu fliegen und mir selbst ein Bild zu machen, denn das ist mit Sicherheit nicht jedermanns Sache - wie das mit Ländern halt so ist.
    Seattle kenne ich vom hören sagen nur in Verbindung mit Kurt Cobain (warum auch immer nochmal).
    Viele liebe Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anke!
    Mit Seattle konnte ich bisher gar keine Bilder verbinden (außer den Food-Blog von Aran Goyoaga, die ihr Studio dort hat) und bin dank deiner tollen Fotos und deines Berichtes ganz begeistert, v.a. dass die Stadt so direkt am Wasser liegt war mir gar nicht klar und gefällt mir sehr.
    LG & eine schöne Woche
    Maike

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön, Deine Impressionen!! Dort könnte es mir auch gefallen.
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anke,
    ich bin Grey`s Anatomy Fan, und die Serie spielt in
    Seattle. Allerdings wird einem die Schönheit der Stadt
    verheimlicht. Wie gut, dass du das für mich nachholst!
    Deine Bilder sind super, die Stimmung ist bei mir total
    angekommen! Liebe Grüße, Melissa

    AntwortenLöschen
  7. oh, wie schön, liebe Anke! Deine Fotos machen unglaublich Lust, diese Stadt zu entdecken und zu erkunden. Allein bei Whole Foods würde ich zu gerne mal verloren gehen! ;) herzlichen Dank für die Stippvisite und dir einen tollen Wochenstart! Liebe Grüße, Theresa

    AntwortenLöschen
  8. Nur 2 Tage ... Schade ...
    Sicher gibt es dort noch viel zu entdecken ...
    Ich war bisher noch nicht dort ... Freue mich über deinen Bericht, so habe ich einen kleinen Eindruck bekommen.

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Große Amerika - Sehnsucht grade!! Ich war als Teenie zweimal da, einmal sogar kurz in Seattle, auf dem Weg von Oregon zum Flughafen in Vancouver. Ich finde es so traumhaft dort, und eines Tages...ja, ganz sicher ;-))
    Ganz liebe Grüße von Barbara

    AntwortenLöschen
  10. Wie herrlich! Ich bekomme direkt wieder Fernweh. Leichte Brise und lecker Fisch. Genau das hätte ich jetzt gerne.
    Jetzt sehe ich mir nochmal deine Bilder an und träume ein bißchen.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen

Back to Top